Mit einem Marienkäferhaus holt man sich den farbenprächtigen und beliebten, gepunkteten Käfer direkt in den eigenen Garten. Außerdem gilt er seit jeher als Glückssymbol, ganz gleich wie viele Punkte er auf dem Rücken hat. 

marienkaeferhaus
Das Marienkäferhaus bietet dem beliebten Insekt einen passenden und sicheren Unterschlupf.

Der Marienkäfer

Ein Marienkäfer kann ganz schön hungrig sein. Bis zu 100 Blattläuse frisst er an nur einem Tag. Daher gilt er neben den Florfliegenlarven als natürlicher Schädlingsbekämpfer, den man gerne im Garten hat. Kinder lieben den roten Käfer mit den schwarzen Punkten ebenfalls.

Halten wir fest. Der Marienkäfer ist ein optischer Gewinn für den eigenen Garten und bringt einen praktischen Nutzen. Seine Hauptnahrungsquelle sind Blatt- und Schildläuse. Sie mögen es gern warm, daher trifft man sie im Süden häufiger als im Norden an.

Die Überwinterung findet oft in großen Gruppen statt, weswegen ein Marienkäferhaus als Überwinterungshilfe ideal ist um dem kleinen Käfer den Winter angenehm zu gestalten.

Das Marienkäferhaus als Überwinterungshilfe

In einem kleinen Marienkäferhaus können zahlreiche Käfer ihr Winterquartier aufschlagen. Das Haus selbst muss nicht besonders luxuriös ausgestattet oder beschaffen sein. Es genügen ein paar lose Blätter, Rinde, Holzwolle oder Stroh als Einrichtung, damit der Käfer sich einen ruhiges Plätzchen aussuchen kann. Das Dach sollte vorstehend sein, damit der Eingang trocken bleibt, der Eingang selbst besteht aus mehreren Lamellen oder in das Holz eingelassenen Schlitzen. Die Bauart schützt die Marienkäfer vor ihren natürlichen Fressfeinden.

Der beste Standort für das Marienkäferhaus

Der Standort sollte ganzjährig wetterfest, also vor Wind und Regen geschützt sein. Der Eingang wird südlich ausgerichtet. Ideal ist natürlich, wenn bereits in der Einflugschneise die Pflanzen stehen, die besonders häufig von Blattläusen heimgesucht werden. So kann der Marienkäfer auf dem Nachhause Weg stets noch einen Snack mitnehmen. Bis zu 100 Blattläuse verdrückt ein Marienkäfer pro Tag.

Marienkäfer Larven kaufen

Wenn es von selbst nicht mit der Ansiedlung klappt, kann man sich Marienkäfer Larven online kaufen. Für 30 Larven zahlt man etwas weniger als 20 €. Dafür kann man mit ca. 10 m² natürlicher Schutzfunktion rechnen und die Chemikalien im Schrank lassen.

Hier kann man die Larven kaufen*

Weitere Nist- und Unterschlupfe für Insekten